Peer-to-peer Modulvermittlung für Geflüchtete aus Eritrea

Das Seminar vom 8.-12.10.2018 im Haus am Maiberg, war speziell an Menschen gerichtet. die Tigrinya als Muttersprache haben.

In den fünf Tagen, wurden die Teilnehmenden inhaltlich in 14 Modulen weitergebildet. Darunter Module mit den Schwerpunkten Politik, Extremismus und Demokratie, Rassismus und Umgang mit Diskriminierung, Geschichte, Gesundheitssystem oder Familienplanung.

Der Workshop vermittelt neben inhaltlichen Aspekten auch verschiedene Methoden und Herangehensweisen an das Thema. Mittel- und langfristig sollen sich Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund Methoden und Wissen aneignen, um selbstständig Geflüchtete Menschen weiterzubilden. Inhaltlich wird in 14 Modulen ein breiter Querschnitt gesellschaftlicher, politisch, kultureller Themen angeboten, die nicht direkt aufeinander aufbauen und deshalb auch als Einzelbausteine verwendet werden können, je nach Interesse der Teilnehmenden.

Foto von Empowered by Democracy