Feste Netze und neue Bande – 4. Vernetzungstreffen im Projekt „Empowered by Democracy“

Datum: 16.-17. Mai 2019
Ort: Fulda

Um bestehende Bande zu festigen und neue Netzwerke zu knüpfen, den bisherigen Fang in den Netzen zu begutachten und Ausschau nach neuen Anknüpfungspunkten zu halten kamen rund 25 Multiplikator*innen der politischen Jugendbildung zum Vernetzungstreffen vom 16. bis 17. Mai im Bonifatiushaus in Fulda zusammen.

„Feste Netze und neue Bande – 4. Vernetzungstreffen im Projekt „Empowered by Democracy““ weiterlesen

Jugendakademie “we are family”

Datum: 15.-17. April 2019
Ort: Sassen

„Familie bleibt für immer und ewig. Ein Leben ohne sie? Nein, das geht nicht.“ Das sind zwei Liedzeilen aus dem Song, die Teilnehmende der Jugendakademie getextet, gerappt und aufgenommen haben. Sie machen deutlich, dass Familie etwas ist, was jeden Menschen betrifft und ein Leben lang eine Rolle spielt.

„Jugendakademie “we are family”“ weiterlesen

Brief an einen unbekannten Freund

Datum: 2017/2018
Ort: Bremen

Im Schuljahr 2017/2018 fand wöchentlich das Seminar “Let’s talk about our interests” mit geflüchteten Jugendlichen statt, welches ARBEIT UND LEBEN Bremen in Kooperation mit dem Technischen Bildungszentrum und dem Jugendhaus am Hulsberg des Bundes deutscher Pfadfinder durchgeführt hat. Der nachfolgende “Brief an einen unbekannten Freund” ist im Laufe der gemeinsamen Sitzungen entstanden.

Hallo mein Freund!

Wir kennen uns noch nicht, aber wenn Du diesen Brief gelesen hast, wirst Du schon viel über mich erfahren haben. Und wenn wir uns treffen, was mich sehr freuen würde, würde ich gerne erfahren, wer Du bist und welche Geschichte Du zu erzählen hast. Wenn Du noch neu in Deutschland bist, sollst Du wissen, dass Du nicht allein bist, denn das wird Dir hoffentlich klar, wenn Du diesen Brief liest. Damit Du und die Menschen, die hier leben, wissen können, wer ich bin und warum wir hier sind, habe ich diesen Brief geschrieben.

„Brief an einen unbekannten Freund“ weiterlesen

Making Heimat goes Europe

Datum: 07.-10. März 2019
Ort: Berlin

Young people from six different European countries, who had to flee their respective countries of origin during the last five years, met in Berlin from March 7th to March 10th 2019. Collaboratively, they created a website where they published stories they created during the seminar based on an introduction to storytelling techniques.

„Making Heimat goes Europe“ weiterlesen

Werte demokratischen Miteinanders

Datum: 12.-14.12.2018
Ort: Dortmund

“Werte demokratischen Miteinanders”, mit diesem Thema setzten sich Schüler*innen mit und ohne Fluchtgeschichte für drei Tage in der Kommende Dortmund, dem Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn auseinander, um über verschiedene politische Themen zu diskutieren und mithilfe von verschiedenen Methoden und Planspielen ihr interkulturelles Verständnis zu erweitern.

„Werte demokratischen Miteinanders“ weiterlesen

„Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt“

Datum: 29. – 31.01.2019
Ort: Tagungshaus Drübberholz

Das Seminar „Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt“ bietet jungen Geflüchteten am Übergang Schule-Beruf die Gelegenheit sich mit der Arbeitswelt auseinanderzusetzen. Die Schwelle von der Schule auf den Arbeitsmarkt stellt für die meisten Jugendlichen einen Meilenstein in ihrem Leben dar: Oft von Ängsten geprägt, aber auch von Hoffnungen, Unsicherheiten und Wünschen, treffen sie Entscheidungen, die ihren weiteren Lebensweg prägen. Für junge Geflüchtete kommen die oftmals prekäre Aufenthaltssituation sowie eigene Rassismus- und Ungleichheitserfahrungen hinzu.

„„Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt““ weiterlesen

Meins oder Deins? Aspekte demokratischer Streitkultur

Datum: 28.-30. September 2018
Ort: Zingst

Wie teilt man sich zu dritt einen Kürbis? Das war die überraschende Frage der Referentin an die Teilnehmenden. Überraschend war auch die Antwort, dass zunächst die Bedürfnisse der Einzelnen geklärt werden müssen. Es könnte sich jetzt heraus stellen, dass jemand den Kürbis als Maske für Halloween braucht, eine andere Person nur die Kürbiskerne rösten möchte  und die dritte Person das Fruchtfleisch für eine Suppe braucht. Die anfangs naheliegende Antwort, dass man den Kürbis drittelt, hätte da wohl alle unglücklich gemacht. Auf diese Art erfuhren wir von den Stufen der demokratischen Konfliktlösung.

„Meins oder Deins? Aspekte demokratischer Streitkultur“ weiterlesen

Fortbildung “Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der Migrationsgesellschaft. Haltung und Handlungsstrategien für die Jugendbildungsarbeit entwickeln”

Datum: 4. und 5. Dezember 2018 
Ort: Berlin

Foto: Empowered by Democracy

Das Projekt “Empowered by Democracy” lädt junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen ein, sich in Seminaren und Workshops mit Fragen des Zusammenlebens in der Demokratie auseinanderzusetzen. In diesen oftmals von hoher Diversität geprägten Lernräumen sind politische Bildner*innen zum Teil mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, mit diskriminierenden Äußerungen oder Handlungen konfrontiert. Der Umgang damit stellt hohe Anforderungen an sie, besonders wenn Diskriminierende selbst von Diskriminierung betroffen ist. Ziel der Fortbildung war es, politische Bildner*innen für (Mehrfach-)Diskriminierungen zu sensibilisieren und pädagogische Handlungsstrategien kennenzulernen und zu diskutieren.

„Fortbildung “Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der Migrationsgesellschaft. Haltung und Handlungsstrategien für die Jugendbildungsarbeit entwickeln”“ weiterlesen

Fortbildung “Haltung. Wissen. Können. – Geschlechtersensible Pädagogik in Seminaren mit jungen Geflüchteten und diversen Gruppen”

Datum: 12. und 13. November 2018 
Ort: Deutsche Sporthochschule Köln (dshs)

Foto: Empowered by Democracy

Debatten um Geschlechterrollen und -identitäten kommen in vielen Seminaren von „Empowered by Democracy“ eine große Bedeutung zu. Besonders in heterogenen Gruppenkonstellationen stellen sie sowohl Teilnehmende als auch pädagogische Leitungen vor Herausforderungen. Die Fortbildung für Fachkräfte der politischen Bildung stieß auf so großes Interesse, dass es eng wurde im Seminarraum der Sporthochschule Köln. Vier Referent*innen beleuchteten verschiedene Aspekte des Themenfeldes.

„Fortbildung “Haltung. Wissen. Können. – Geschlechtersensible Pädagogik in Seminaren mit jungen Geflüchteten und diversen Gruppen”“ weiterlesen