Making Heimat – Workshopreihe von Teamer*innen mit Fluchterfahrung

Sechs abwechslungsreiche Workshops haben die sieben Berliner Teamer*innen aus fünf verschiedenen Ländern im Herbst 2018 erfolgreich präsentiert und dafür inhaltlich und methodisch breit gefächerte Workshops erarbeitet, in denen sie gekonnt aktuelle Themen, überraschende Kreativität, wichtige Diskussionen, historische Orte, neue Kontakte und spannende Expertengespräche kombinierten.

Die Teamer*innen erarbeiteten sich Themen wie syrische Geschichte, Flucht im geteilten Deutschland, Identitätskonstruktionen, Kommunikationsmodelle, Politikbegriffe, Unterstützungsstrukturen für geflüchtete Familien und Perspektivcoaches im virtuellen Raum und setzten sie methodisch vielfältig um. Darüber hinaus haben sie ihre Fähigkeiten ausgebaut, mit neu zusammengesetzten, heterogenen Gruppen Räume zu schaffen, in denen jede*r ankommen, sich wohlfühlen und seine Meinung äußern kann.

Die von der Gruppe gewonnenen Referent*innen und Kooperationspartner*innen zeigten darüber hinaus neue Perspektiven auf, ermöglichten Kontakte zu Fortbildungen, ehrenamtlichem Engagement und beruflichen Perspektiven und haben neue Fragen der persönlichen Entwicklung angestoßen.

2019 geht unsere gemeinsame Reise weiter: Wir suchen uns neue Zielgruppen für die erprobten Workshops, erarbeiten weitere Themen rund um Menschenrecht und das Sprechen über Religion. Eine Konferenz mit Teilnehmer*innen aus verschiedenen europäischen Ländern ist außerdem geplant.

Veranstalter: Evangelische Akademie zu Berlin