„Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt“

Datum: 29. – 31.01.2019
Ort: Tagungshaus Drübberholz

Das Seminar „Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt“ bietet jungen Geflüchteten am Übergang Schule-Beruf die Gelegenheit sich mit der Arbeitswelt auseinanderzusetzen. Die Schwelle von der Schule auf den Arbeitsmarkt stellt für die meisten Jugendlichen einen Meilenstein in ihrem Leben dar: Oft von Ängsten geprägt, aber auch von Hoffnungen, Unsicherheiten und Wünschen, treffen sie Entscheidungen, die ihren weiteren Lebensweg prägen. Für junge Geflüchtete kommen die oftmals prekäre Aufenthaltssituation sowie eigene Rassismus- und Ungleichheitserfahrungen hinzu.

„„Work in progress – Empowerment für junge Geflüchtete im Übergang in die Arbeitswelt““ weiterlesen

Meins oder Deins? Aspekte demokratischer Streitkultur

Datum: 28.-30. September 2018
Ort: Zingst

Wie teilt man sich zu dritt einen Kürbis? Das war die überraschende Frage der Referentin an die Teilnehmenden. Überraschend war auch die Antwort, dass zunächst die Bedürfnisse der Einzelnen geklärt werden müssen. Es könnte sich jetzt heraus stellen, dass jemand den Kürbis als Maske für Halloween braucht, eine andere Person nur die Kürbiskerne rösten möchte  und die dritte Person das Fruchtfleisch für eine Suppe braucht. Die anfangs naheliegende Antwort, dass man den Kürbis drittelt, hätte da wohl alle unglücklich gemacht. Auf diese Art erfuhren wir von den Stufen der demokratischen Konfliktlösung.

„Meins oder Deins? Aspekte demokratischer Streitkultur“ weiterlesen

Making Heimat – Workshopreihe von Teamer*innen mit Fluchterfahrung

Datum: Herbst 2018
Ort: Berlin

Sechs abwechslungsreiche Workshops haben die sieben Berliner Teamer*innen aus fünf verschiedenen Ländern im Herbst 2018 erfolgreich präsentiert und dafür inhaltlich und methodisch breit gefächerte Workshops erarbeitet, in denen sie gekonnt aktuelle Themen, überraschende Kreativität, wichtige Diskussionen, historische Orte, neue Kontakte und spannende Expertengespräche kombinierten.

„Making Heimat – Workshopreihe von Teamer*innen mit Fluchterfahrung“ weiterlesen

So Stark! – Herbstprojekt für Mädchen

Datum: 28.10.2018.-04.11.2018
Ort: Potsdam

Vom 28. Oktober bis 4. November 2018 fand in der Bildungsstätte von HochDrei e.V. in Potsdam ein achttägiges Seminar der politischen Bildung für Mädchen und junge Frauen aus Brandenburg und Berlin statt. Der inhaltliche Schwerpunkt des Projekts lag in der Stärkung der Mädchen, Förderung ihrer Persönlichkeitsentfaltung und Reflexion ihrer gesellschaftlichen Rolle.

„So Stark! – Herbstprojekt für Mädchen“ weiterlesen

Kriterien für ein gutes Zusammenleben – Eine interreligiöse Wohngemeinschaft auf Zeit

Datum: 4.-11. November 2018
Ort: Nürnberg

Zehn christliche und sechs muslimische junge Frauen lebten eine Woche lang gemeinsam unter einem Dach und probierten es aus: das gute Zusammenleben in Vielfalt. Tagsüber ging jede ihrem gewohnten Alltag nach: Uni, Arbeit, Sprachkurs und am Abend trafen sich alle, um gemeinsam zu essen, zu beten, zu diskutieren, voneinander zu lernen oder auch zu tanzen. „Kriterien für ein gutes Zusammenleben – Eine interreligiöse Wohngemeinschaft auf Zeit“ weiterlesen

Refresh-Seminar Willkommenspat*innen – Projekt Offene Schulkultur

Datum: 24.-26.09.2018
Ort: Berlin

„Wie wollen wir in dieser Gesellschaft zusammenleben?“ lautet die Leitfrage des Modellprojektes Empowered by Democracy mit der Teilnehmer*innen in vielen Workshops und Seminaren auf Antwortsuche gehen. Eines davon fand vom 24.-26. September 2018 erneut an der Stiftung wannseeFORUM statt. Angereist waren Schüler*innen der Friedrich-Ebert-Oberschule, einem Gymnasium aus Berlin-Wilmersdorf, ein großer Teil davon aus Willkommensklassen. Frischen Wind wollten sie in ihr Projekt bringen, welches sie vor genau einem Jahr hier geschmiedet hatten.

„Refresh-Seminar Willkommenspat*innen – Projekt Offene Schulkultur“ weiterlesen

Peer-to-peer Modulvermittlung für Geflüchtete aus Eritrea

Datum: 8.-12.10.2018
Ort: Heppenheim

Das Seminar vom 8.-12.10.2018 im Haus am Maiberg, war speziell an Menschen gerichtet. die Tigrinya als Muttersprache haben.

In den fünf Tagen, wurden die Teilnehmenden inhaltlich in 14 Modulen weitergebildet. Darunter Module mit den Schwerpunkten Politik, Extremismus und Demokratie, Rassismus und Umgang mit Diskriminierung, Geschichte, Gesundheitssystem oder Familienplanung. „Peer-to-peer Modulvermittlung für Geflüchtete aus Eritrea“ weiterlesen

Imagine all the people … living life in peace

Foto: Eva Held

Datum: 24.-26. August 2018
Ort: Sassen

Was ist Dir wichtig und welche Lebensthemen beschäftigen Dich? Welche Werte bestimmen Dein Handeln? Das waren die Fragen, die uns wie ein roter Faden durch unsere Jugendtagung begleiteten. Wir, das waren junge Menschen aus Äthiopien, Deutschland, Russland, Syrien, Somalia und der Türkei. „Imagine all the people … living life in peace“ weiterlesen

Studientag: Politische Bildung mit jungen Geflüchteten. Konzepte – Erfahrungen – Vernetzungen

Datum: 18. September 2018
Ort: Münster

Bei diesem Studientag kamen ca. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, die in den Themenfeldern „Flüchtlingsarbeit“ und „Politische Bildung“ tätig waren. Ziele des Studientags waren die Vorstellung und Diskussion von gelungenen Projektbeispielen der politischen Bildung von und mit jungen Geflüchteten und die Vernetzung von in der Flüchtlingsarbeit tätigen Akteuren mit Jugendbildnern. „Studientag: Politische Bildung mit jungen Geflüchteten. Konzepte – Erfahrungen – Vernetzungen“ weiterlesen

Seminar für Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung: Berufskolleg Reckenberg in Rheda-Wiedenbrück

Datum: 17.-18. September 2018
Ort: Rheda-Wiedenbrück

Vom 17. – 18. September 2018 war das Kolping-Netzwerk für Geflüchtete am Berufskolleg Reckenberg in Rheda-Wiedenbrück und führte dort Multiplikator*innenschulungen durch. Das Berufskolleg hat seit 2014 eine sogenannte „internationale Klasse“ in der Schüler*innen auf den Übergang in Regelklassen vorbereitet werden. Somit sind in vielen Klassen Schüler*innen, die selbst geflüchtet sind oder Migrationshintergrund haben. Die Schülervertretung des Berufskollegs setzt sich engagiert für die Integration der geflüchteten Schüler*innen ein.
„Seminar für Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung: Berufskolleg Reckenberg in Rheda-Wiedenbrück“ weiterlesen