Train the Trainer on Tour

Rund zwanzig Teilnehmer*innen mit und ohne Fluchterfahrung kamen vom 12.-14. Juni 2019 zum Vernetzen, Austauschen und Lernen für den ersten Part der Maßnahme “Train the Trainer on Tour“ in der JBS Kaubstraße in Berlin zusammen. Die meisten von ihnen sind angehenden Teamer*innen der politischen Bildung und haben erste Qualifizierungsmaßnahmen besucht. Jetzt sind im Teamer*innenpool einer Einrichtung oder als Hospitant*innen im Einsatz.


Am ersten Abend stand neben dem Kennenlernen in der Gruppe die Planung der kommenden zwei Tage auf dem Programm. Für den zweiten Tag ist ein Barcamp geplant. Der zweite Tag beginnt dann mit der Befüllung der Barcamp Sessions. Alle Teilnehmer*innen bringen unter dem Titel „Die Politische Bildung und Ich“ Themen ein, zu denen sie arbeiten, diskutieren oder ihr Wissen teilen wollen. Von Alltagsdiskriminierung über Warm-Up-Methoden bis hin zum Umgang mit Störungen im Seminaren gibt es ein breit gefächertes Angebot.

Am dritten Tag geht es abschließend nochmal an die Themensammlung für den zweiten Teil der Fortbildung. Der Fortsetzung und Vertiefung in Weimar im September blicken alle freudig entgegen.

Die Kooperationsveranstaltung “Train-the-Trainer on Tour” war eine gemeinsame Kooperationsveranstaltung von AdB, Europäische Jugendbildung- und Begegnungsstätte Weimar, Jugendbildungsstätte Kaubstraße, dock europe, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin-Brandenburg, Gustav-Stresemann-Institut und der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg.